Sportwetten - Verbieten oder Erlauben?

Ob nun ein Verbot der Sportwetten sinnvoll ist, darüber streiten sich die Experten, wie auch Freunde der Sportwette. Wer wettet, der kann sehr schnell davon abhängig werden und vor allem aber auch viel Geld verlieren. So sollten die aktiven Wetter und die Einsteiger gleichermaßen auch an die zahlreichen Risiken, die es bei den Sportwetten gibt, auch informiert werden. Hier einige Empfehlungen zum Thema Sportwetten und ihre Risiken.

Einsteiger sollten strikt darauf achten, sich an einen erfahrenen Buchmacher zu wenden oder sich in entsprechenden Foren erkundigen. Die Angebotspalette der Wettanbieter ist gerade in der heutigen Zeit schon fast unüberschaubar und das Internet tut sein Übriges hinzu. Wer sich auf 1 bis 2 Sportwetten beschränkt, der kann schlecht in den Teufelskreis der Sucht gelangen und hat somit einen Überblick über das Sportwettengeschehen. Dies sollte beherzigt werden, denn ansonsten ist eine Wettsucht schneller da, als man denkt.

Bei den Sportwetten sollte es eigentlich eine klare Regelung geben, aber sogar der Gesetzgeber ist sich hier nicht ganz schlüssig, das hat auch mit der Wiedervereinigung zu tun, denn in der DDR waren die Sportwetten beim Pferderennen beispielsweise als Leistungsüberprüfungen deklariert und dies sind sie heute noch. Demzufolge kann die Sportwette beim Pferderennen nicht verboten werden und viele Menschen verlieren gerade hier ihr Hab und Gut, wenn man nicht aufpasst. Aber gerade bei den Sportwetten besteht doch eine erhöhte Suchtgefahr, weil man so hohe Gewinne einstreichen kann. Wenn man hier keine endgültigen Entscheidungen von seitens des Gesetzgeber zu erwarten hat, wird sich das Rad der Sportwetten weiterdrehen. Eines sollte aber jeden Wettfreund klar sein, Sportwetten waren eigentlich einst dazu gedacht, ein wenig Freude beim Spiel zu bringen. Wer die Sportwette benutzt um viel Geld zu verdienen, der wird leider allzu schnell in den Teufelskreis der Sucht geraten. Allerdings würde dies nicht passieren, wenn hier eine Begrenzung für den Höchsteinsatz vorgeschrieben wäre, darüber sollte man eventuell einmal nachdenken.