funktionale Sportbekleidung im Blick

Die funktionale Sportbekleidung sollte immer wichtiger werden, denn wer sich zu den Sportlern zählt, der mehrere Sportarten betriebt, der braucht auch die funktionale Sportbekleidung der Sportart entsprechend. Die Anforderungen an die funktionale Sportbekleidung nämlich auch nach der jeweilig auszuführenden Sportart sehr unterschiedlicher Natur.

Sportler, die Nordic Walking und gleichzeitig Langlauf oder Inlineskating betrieben, sollten bei der Sportbekleidung darauf achten, dass hier eine gute Kombinationsfähigkeit vorherrschend ist. Die Kleidungsstücke sollten untereinander austauschbar sein. Die beste Lösung für eine funktionale Sportbekleidung für diese genannten Sportarten ist die Multisportsserie, die im Sportfachhandel zu erwerben ist.

Die Nanotechnologie spielt bei der funktionalen Sportbekleidung aber immer mehr eine Rolle, denn diese Art von Sportbekleidung ist unempfindlich gegen Schmutz, Grasflecke, Baumharze und sie ist wasserabsorbierend. Diese funktionelle Sportbekleidung ist besonders für den Laufsport geeignet, auch durch ihre Atmungsaktivität wird sie gerade für diesen Sport empfohlen. Funktionelle Sportbekleidung sollte die oben genannten Kriterien als Grundvoraussetzung haben. Wichtig bei einer sehr guten Sportbekleidung sind die Faktoren wie Elastizität, auch sollte sie Schutz vor übermäßiger Kälte und Sonneneinstrahlung bieten. Der Feuchtigkeitstransport muss von innen nach außen erfolgen, um ein Unterkühlen des Körpers zu verhindern. Ebenfalls ist es wichtig, dass eine funktionale Sportbekleidung mit entsprechenden Sicherheitsreflektoren ausgestattet ist, was in der dunkler Jahreszeit von immenser Bedeutung ist.



Willst du für die Bekleidungsbranche Model werden und bei einem Casting teilnehmen, dann melde dich bei der Modelagentur an.